Skip to content

Schießbaumwolle in Syrien

image001

11 November 2013

Schießbaumwolle, um hausgemachte Artillerie abzufeuern

Der Krieg hat Syrien zerbrochen. Schwer bewaffnete Regierungstruppen kennen keinen Halt und werden jedwede Opposition zerstören um an der Macht zu bleiben. Die Regierung benutzt Luftschläge, Artilleriebombardements und Panzer gegen die eigene Bevölkerung.

Assads Armee verbrennt buchstäblich die Erde unter den Füßen von Frauen und Kindern. Sollte Assads Luftwaffe eine einzige Einsatzregel haben, dann scheint diese Regel zu sein dass keine  Bombe verschwendet werden darf. Diese erbärmliche Grausamkeit hat zu einem brutalen Krieg geführt, der die Kriege im Irak und in Afghanistan kombiniert bei weitem übersteigt.

Während die syrische Regierung schwere Geräte benutzt, suchen viele oppositionelle Kämpfer verzweifelt nach Munition oder entwickeln hausgemachte Kanonen, große Katapulte und riesige Steinschleudern, die Granaten in der Größe von Grapefruits verschießen.

image003Ein Rebell zündet Schießbaumwolle mit einer Zigarette an

Im Jahre 1845 hat der deutsche Chemiker Christian Schoenbein Baumwolle, Wasser, Salpetersäure und Schwefelsäure kombiniert und Schießbaumwolle erfunden. Schoenbeins Schießbaumwolle sollte als Treibmittel dienen, aber es war so empfindlich das es anfällig war, den Benutzer zu töten.

Bald darauf wurde Schießbaumwolle als Treibmittel für Kanonen vergessen, zum Teil wegen der Gefahr. Heute sind syrische Rebellen zurück zu den Wurzeln gegangen, was beinhaltet das sie u.a. Schießbaumwolle, ihre eigenen Artillerieteile und -munition herstellen.

Am Anfang des Jahres warnte die US Regierung davor, dass al-Qaeda Kleidungsstücke mit einer explosiven Flüssigkeit benetzen und dann trocknen lassen könnte, was mit heutigen Methoden kaum zu entdecken ist. Regierungsvertreter haben nicht die explosive Flüssigkeit erwähnt.

Was ist Schießbaumwolle? Am Ende könnte die Füllung einer flauschigen Winterjacke durch Schießbaumwolle ersetzt werden, sowie alle Kleidungsstücke im Handgepäck. Es könnte sein, dass Baumwollbällchen und Baumwollwindeln schon bald als so gefährlich wie Muttermilchersatz in Pulverform gesehen werden. Die US Regierung könnte die ganze Sache als Rechtfertigung für einen globalen Lauschangriff oder als weiteren Ausbau seiner Macht benutzen.

Dieses Video wurde von einem mutigen 21-jährigen syrischen Kriegsberichterstatter mit dem Namen Omran Morad gemacht:

Video: Omran Morad
Text: Michael Yon
Deutsche Übersetzung: Ilhan Akcay

(Anmerkung: Ich habe mir das ganze Video angeschaut und einen Spezialisten gebeten, die Teile herauszuschneiden, in denen nichts passiert. Die kleinen Übergänge sind offensichtlich. Der Zünder an der am nahesten platzierten Kanone hat beim ersten Mal nicht gezündet. Ein Übergang überspringt das erneute Zünden des Zünders.)

Delivering accurate information is not Free. Your support makes it possible.

Your gifts ensure that you will continue to get unfiltered reports of what’s happening on the front lines of this fight for freedom. This will be a long journey. The struggle is just beginning. I am asking you for your support. Thank you.

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Your email address will not be published.

Engage The Mission

Support The Mission

Join The Mission

Join Michael on Locals
Follow Michael on Gettr
Follow Michael on Twitter
Follow Michael on Facebook

Email (Dispatch) List

First Name(Required)